Castelli Jugendfarm
Präampel
Wie alles begann
News
Zeltvermietung
Themenbereiche
Farm-Tiere
Bittelbronn
Burgau 21
Pressestimmen
Philosophie
Referenzen
Bildergalerie
Gästebuch
Anja und Jens privat
Nette WWW ´s
Sponsoren
Danksagungen
In memoriam
Impressum
Sitemap
Neue Seite


Philosophie

Im Einklang mit den Tieren ohne auf komerziellen Erfolg abzuziehlen muß ein

Gesellschaftliches Anliegen werden.In der praktischern Arbeit mit unseren

Farmtieren heißt das,daß das Töten eines eventuel nicht mehr wirtschaftlichen

Tieres aus ethischen Gründen nicht tragbar ist.

Jegliche Arbeit mit Mensch und Tier sollte immer von dem Gedanken "Gewalt erzeugt

nur Gegengewalt"geleitet sein und nicht nach dem eigenen egoistischen Streben

nach Erfolg.

Bei unseren Farmtieren handelt es sich um Mitstreiter im täglich Leben und sie

haben aus diesem Grund ( Ihrer Gattung und den Vorgaben des

Gesetzgebers entsprechend)die gleiche Behandlung wie die 2-beinigen Mitarbeiter

verdient.

Schon allein unter dem Gesichtspunkt das der Tierschutz im Grundgesetz

verankert wurde ist ein wirtschaftliches Denken gegenüber Tieren abzulehnen.

Wir, die Macher des Castelli-Jugendfarm-Vereins möchten für eine Gleichbehandlung

aller Mitarbeiter unseres Vereins eintreten.

Abschliesend bemerkt sind alte Tiere in unserer Gesellschaft wichtig,da sie den 

Menschen die eigene Vergänglichkeit deutlich vor Augen führen.

Aus diesem Grund betrachten wir das ewige Streben nach Ruhm und Geld für

ein wenig überflüssig ( leider nicht ganz),da das Ende nah ist.

So sei an  dieser Stelle die Frage nach dem "was da bleibt" gestellt .

Jeder Leser möge sie für sich selbst beantworten .......

P.S. Die Macher vom Verein versuchen diese Philosophi umzusetzen
       (es gelingt nicht immer,leider ),was natürlich auf masive Gegenwehr 
       stößt,aber der Erfolg ist langsam aberstetig sichtbar.

     

Top

Kinder und Jugendfarm Castelli e.V. Eingetragen im Vereinsregister Freudenstadt | 0157 77 24 38 34